Die Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit und Aufklärung / AIDS-Hilfe Westmecklenburg weitet ihr Beratungsangebot in Schwerin aus. Speziell heißt dass, dass nun einmal wöchentlich auch im AOK Service Center auf der Großen Dreesch eine offene Sprechstunde stattfindet.

Hier die Pressemitteilung der AIDS-Hilfe:

Nach letzten Schätzungen des Robert-Koch Institutes leben ca. 800 Menschen mit HIV in Mecklenburg-Vorpommern, ca. 200 von ihnen allerding undiagnostiziert. Häufiger Grund für eine nicht vorgenommene HIV-Diagnostik sind Scham oder Unwissen über ein eventuelles Risiko. Gleiches gilt für andere Erreger sexuell übertragbarer Infektionen (STI) wie Tripper, Syphilis oder Chlamydien.

Alle STIs haben gemeinsam, dass sie mindestens behandelbar, die meisten von Ihnen (Ausnahmen sind HIV und Hepatitis) auch heilbar sind. Dafür bedarf es allerdings einer ärztlichen Untersuchung und Behandlung.

Um Fragen bei Unsicherheiten zu beantworten hat die AIDS Hilfe Westmecklenburg ihr Beratungsangebot ausgeweitet. Im AOK Service Center auf der Großen Dreesch haben Fragende, Unsichere und Neugierige jeden Montag von 09-12 und jeden Donnerstag (Ausnahme: jeder 3. Donnerstag) von 15-18 Uhr die Möglichkeit, zu einer offenen Sprechstunde im Raum 022a zu kommen. Ein Termin ist nicht nötig. Fachkundige Beraterinnen und Berater stehen für Fragen zum Thema sexuelle Gesundheit, aber auch zu allen anderen Fragen rund um das Thema Sexualität zur Verfügung.

Ergänzt wird das Beratungsangebot durch das Angebot eines HIV-Schnelltestes. Dieser kann – ebenfalls ohne Termin und anonym – jeden 3. Donnerstag im Monat in den Räumlichkeiten des Gesundheitsamtes Schwerin im Stadthaus (Am Packhof 2-6), Raum 2.011, durchgeführt werden. Das Ergebnis liegt bereits nach 20 Minuten vor, hierfür wird ein Unkostenbeitrag von 26€ (in bar) erhoben.