„Kann ich mich mit HIV infiziert haben?“

18/01/2016 | 12:26 Uhr

Am 21. Januar wieder im Gesundheitsamt Schwerin: Anonymer HIV-Schnelltest

 

Die aktuelle Pressemitteilung der AIDS-Hilfe Westmecklenburg:

„Kann ich mich mit HIV infiziert haben?“ Diese Frage stellen sich unzählige Menschen, die Kontakt zur AIDS-Hilfe aufnehmen. Zum Beispiel, weil sie ungeschützten Sex hatten, weil das Kondom vielleicht abgerutscht ist oder weil eine andere Situation bestand, in der sie sich mit HIV angesteckt haben könnten.

Die Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit und Aufklärung (AIDS-Hilfe Westmecklenburg) ist am Donnerstag dem 21. Januar 2016 mit einer eigenen Außensprechstunde im Gesundheitsamt Schwerin / Zimmer 2.011 (Am Packhof 2-6 | 19053 Schwerin) vor Ort. Hier führt sie jeweils in der Zeit von 15:00 – 17:30 Uhr einen anonymen Schnelltest auf HIV durch.

ACHTUNG: Der HIV-Schnelltest ist kein Frühtest!!! Der HIV-Schnelltest ist ein Antikörpertest.
Wenn Sie mit dem HIV-Test eine bestimmte Risikosituation überprüfen möchten, bei der Sie sich möglicherweise angesteckt haben könnten, dann muss diese Situation drei Monate zurückliegen, sonst ist das Ergebnis nicht zuverlässig. Mögliche Ansteckungen innerhalb der letzten drei Monate werden vom Test nicht erkannt. Mit wenig Blut aus dem Finger wird der Test durchgeführt. Der Befund liegt nach ca. 30 Minuten vor. Der Test wird anonym durchgeführt.
Jeder Test ist mit einer individuellen Beratung verbunden. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig (Unkostenbeitrag 26 EURO).

Weitere Infos und die stets aktuellen Test-Termine unter www.wismar.aidshilfe.de