Blogfrisch

Ältere Beiträge

  • 21/07/2016 - Tanja Sommer führte bundesweite Freierbefragung durch

    In insgesamt 9 Freierforen konnte man bis vor kurzem an einer Umfrage, initiiert von BesD-Vorstandsmitglied Tanja Sommer, teilnehmen. Ziel war es, in Erfahrung zu bringen, was Männer als Kunden von Sexdienstleisterinnen erwarten, welche Sexdienstleistungen sie wo in Anspruch nehmen und welche Sicht sie auf die Dienstleisterinnen haben?
    Laut Sommer haben insgesamt 150 Freier die Fragebögen beantwortet, was sogar eine wissenschaftliche Auswertung möglich mache. Unterstützung bekommt sie dafür von der Kölner Sexualwissenschaftlerin Harriet Langanke. Wann die Auswertung abgeschlossen ist, steht noch nicht fest. Eines will Sommer aber schon einmal festhalten:
    „Nahezu alle Kunden würden Sexdienstleisterinnen, die sich in Gefahren- oder Zwangssituationen befinden, im Rahmen ihrer Möglichkeiten beistehen.“
    Die ganze PM ist auf berufsverband-sexarbeit.de zu lesen.
     
    rmv

  • 13/07/2016 - Vorsicht: Verwechslungsgefahr mit Rotlicht-MV

    Trittbrettfahrer aus Gadebusch hat nichts mit Mecklenburg-Vorpommerns Erotikführer Nr. 1 „Rotlicht-MV.de“ zu tun

  • 08/07/2016 - Bundestag beschließt Prostituiertenschutzgesetz

    Der Bundestag hat am gestrigen Donnerstag (07.07.2016) in der 2. und 3. Lesung das sogenannte „Gesetz zur Regulierung des Prostitutionsgewerbes sowie zum Schutz von in der Prostitution tätigen Personen“ (Drucksache 18/8556) beschlossen.
    Ich bin tatsächlich etwas fassungslos, auch wenn es zu erwarten war. Aber immerhin wurde dieses angebliche Prostituietrenschutzgesetz von so vielen Stellen kritisiert und hinterfragt. So hatten zuletzt sogar die Bundestagsausschüsse den Gesetzentwurf förmlich zerrissen. Anfang Juni ludt der Familienausschuss des Bundestages zur öffentlichen Anhörung. Auch dort machte der überwiegende Teil der Sachverständigen auf die Unzulänglichkeiten und Gefahren des Gesetzes aufmerksam.
    Aber alles blieb ungehört. Keine Beachtung der Argumente hinsichtlich der Verletzung von Grund- und Menschenrechten oder der zu erwartenden Stigmatisierung und Kriminalisierung der Sexworker. Keine Rücksichtnahme auf den zu erwartenden, enormen Bürokratieaufwand. Das Wort etlicher Fachberatungsstellen, Gesundheitsämter, Vereine und Verbände, NGO, Experten und und und … hat scheinbar keinen Wert.
    Mit einem enormen Starrsinn und einer Lernresistenz, die ihresgleichen sucht, hat der Bundestag nun dieses unsägliche Gesetz auf den Weg gebracht. Allen voran stehen Wegbereiter wie die Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) oder die Bundestagsabgeordneten Nadine Schön, Sylvia Pantel und Marcus Weinberg (alle drei CDU).
     
    Das Bildungsministerium hat auch gleich die entsprechende verklärende Pressemitteilung publiziert. Darin heißt es:
    „Erstmals rechtliche Rahmenbedingungen für die legale Prostitution und für den Schutz von Frauen geschaffen
    Der Deutsche Bundestag hat heute (Donnerstag) in 2. und 3. Lesung das Gesetz zur Regulierung des Prostitutionsgewerbes sowie zum Schutz von in der Prostitution tätigen Personen (Prostituiertenschutzgesetz) beschlossen.
    Damit werden erstmals in Deutschland rechtliche Rahmenbedingungen für die legale Prostitution eingeführt. Gemeinsam mit dem Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Verhütung und Bekämpfung des Menschenhandels und zum Schutz seiner Opfer wird damit die Grundlage geschaffen, Kriminalität und gefährliche Erscheinungsformen in der Prostitution zu verdrängen und menschenwürdige Arbeitsbedingungen zu schaffen.
    Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig: „Prostituierte waren lange nicht ausreichend geschützt. Weder vor Zwangsprostitution und Menschenhandel, noch vor ausbeuterischen und menschenunwürdigen […]

  • 01/07/2016 - Falschmeldung bei der Kölner Rundschau

    Oder: Wie man sich in nur drei Absätzen der Recherche als „unverzichtbares Instrument journalistischer Sorgfalt“ entziehen kann.

  • 23/06/2016 - Wie betrachtet man Prostitution „queerfeministisch-marxistisch“?

    Die promovierte Politikwissenschaftlerin Jenny Künkel über Sex, Arbeit und Migration

Seite 1 von 8312345...102030...Letzte